BNP AM

Der offizielle Blog von BNP Paribas Asset Management

Nachhaltiges Investieren in Europa: Warum es wichtig ist, ein Label zu setzen

Die Labels, die unabhängig voneinander nachhaltige Anlagestrategien in Europa zertifizieren, sind keineswegs neu, sondern haben sie sich in den letzten Jahren vervielfacht und erweitert. Zyniker könnten solche Labels als bürokratische Einmischung betrachten, die unerwünschte Probleme und Kosten verursacht. Dies ist jedoch weit gefehlt.

sustainable water strategy

ESG-Labels bewähren sich, indem sie gleiche, transparentere Wettbewerbsbedingungen für Vermögensverwalter und Investoren in einem aufstrebenden europäischen Markt mit einem verwalteten Vermögen von rund 496 Milliarden EUR bieten.

Wie funktionieren diese Labels und wie helfen sie der Vermögensverwaltungsbranche und den Investoren?

Schutz vor Greenwashing

Es kann für Investoren schwierig sein, die Spreu vom Weizen unter der Vielzahl an Investmentfonds und Strategien zu trennen, die behaupten, "grün" zu sein - also soziale oder ökologische "zusätzliche finanzielle" Vorteile zu bieten. Labels können Klarheit schaffen.

Sie bieten eine unabhängige Sichtweise auf die Qualität der nachhaltigen Finanzverwaltung, die verwendeten Kriterien für Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG-Kriterien) und das Engagement der Vermögensverwalter bei den Emittenten. Offen gesagt, tragen sie dazu bei, Investoren vor "Greenwashing" zu schützen, indem sie sicherstellen, dass ESG-Maßnahmen und -Standards rigoros angewandt und klar kommuniziert werden.

Etwas für alle

Einige Labels decken das gesamte ESG-Spektrum ab, andere sind spezifischer auf die Umwelt ausgerichtet. Einige stellen Aspekte der sozialen Auswirkungen verantwortungsbewusster Investitionen in den Vordergrund.

Die meisten werden über Bewertungen bewährt, die die beiden am häufigsten verwendeten Ansätze umfassen:

  • Bevorzugung der Best-in-Class Performern
  • Ausschluss der am wenigsten verantwortlichen Sektoren oder Wertpapiere.

Europäische Kennzeichnung: Immer noch ein Flickenteppich

Bislang gibt es in Europa nationale (in Frankreich, Belgien, Luxemburg und Österreich) und grenzüberschreitende Kennzeichnungen: Die Schweiz, Deutschland und Österreich arbeiten mit dem FNG Siegel, die nordischen Länder mit dem Nordic Ecolabel.

Die Taxonomie der EU, die jetzt fertig gestellt wird, ebnet den Weg für ein gesamteuropäisches Umweltzeichen für Finanzprodukte - etwas, das die Europäische Kommission anstrebt -, aber es wird wahrscheinlich nicht vor 2022 eingeführt werden.

Welche Labels decken also was ab?

Frankreich - SRI Label

Unterstützt durch das Finanzministerium. Ersetzt Novethic-Labels.
Zum 15. Januar 2020 haben 337 (überwiegend Aktien-) Fonds, die von 63 Unternehmen verwaltet werden und ein Gesamtvolumen von 136 Milliarden EUR repräsentieren, dieses Label erhalten. Zum 15. Januar 2020 haben 337 (überwiegend Aktien-) Fonds, die von 63 Unternehmen verwaltet werden und ein Gesamtvolumen von 136 Milliarden EUR repräsentieren, dieses Label erhalten. Bescheinigt, dass die im Fonds implementierte ESG-Selektivität ausreichend streng ist, berücksichtigt die Engagement- und Abstimmungspolitik auf den Hauptversammlungen und fordert vollständige Transparenz. Erfordert, dass der Öffentlichkeit ein Transparenzkodex zur Verfügung gestellt wird, in dem die ESG-Methodik jedes Fonds klar definiert ist. BNP Paribas Asset Management verfügt über mehr als 40 Fonds mit diesem Label (Aktien, Anleihen, Geldmarkt und ETFs) mit einem verwalteten Gesamtvermögen von  rund 30 Milliarden EUR und ist damit Europas führender SRI-Vermögensverwalter auf der Grundlage dieses Kriteriums.

Frankreich - Greenfin

Unterstützt vom Ministerium für ökologischen und solidarischen Wandel. Ersetzt das TEEC-Label. Konzentriert sich auf den energetischen und ökologischen Wandel für das Klima. Somit hat es eine größere ökologische Ausrichtung als das gesamte ESG-Spektrum.

Frankreich - Finansol

Erstellt im Jahr 1997. Der Schwerpunkt liegt auf der Finanzierung der sozialen Solidarität und gilt sowohl für Investmentfonds als auch für Sparprodukte. 5 % bis 10 % des Vermögens müssen in sozial verantwortliche Aktivitäten investiert werden, während der Rest des Portfolios die ESG-Kriterien erfüllt. Kann an Bedeutung gewinnen, wenn das "Loi PACTE" von 2019 in Kraft tritt - ein Gesetz, das eine stärkere Aufteilung des von den Unternehmen geschaffenen Wertes auf die Gesellschaft sicherstellen soll.

Belgien - Towards Sustainability

Entwickelt von der Finanzvereinigung Febelfin und herausgegeben vom Forum Ethibel, die die Zusammenarbeit zweier in diesem Bereich anerkannter Universitäten gewährleistet. Das Label ist für die Vermarktung eines SRI-Themenfonds in Belgien obligatorisch. Seit seiner Auflegung im Jahr 2019 wurden 320 Fonds mit einem Volumen von 138 Milliarden EUR mit diesem Label ausgezeichnet. Dreifache Bewertung: sektorale Ausschlüsse; vollständige Integration der ESG-Kriterien; Überwachung der verschiedenen SRI-Strategien. 80 BNP Paribas Asset Management Fonds (Aktien, Anleihen, Geldmarktfonds, diversifizierte, Index- und strukturierte Fonds) mit einem verwalteten Vermögen von insgesamt 53 Milliarden EUR haben dieses Label erhalten.

Luxemburg - LuxFLAG

Die von einem unabhängigen, internationalen gemeinnützigen Verband gegründeten LuxFLAG-Labels decken weniger Fonds ab (183 Ende Dezember 2019) als die in Frankreich (321 für SRI-Label) und Belgien (320). Die Bewertung ist in drei Unterkategorien unterteilt: Umwelt, ESG und Klimawandel. Dies könnte jene Vermögensverwalter abschrecken, die das ESG-Label vorrangig erhalten wollen.

Und was ist unsere Ansicht?

Es steht außer Frage, dass BNP Paribas Asset Management um jeden Preis an dem Wettlauf um die Kennzeichnung teilnimmt. Wir glauben, dass es nicht mehr in unserem oder im Interesse unserer Kunden liegt, ein solches Gütesiegel nur durch übermäßige Anpassungen unserer Anlageprozesse (und Portfolios) zu erhalten.

Darüber hinaus definiert unsere globale Nachhaltigkeitsstrategie nachhaltige Investitionen und deren Anwendung auf Investitionsprozesse, d.h. genau das, was von den Zertifizierungsstellenkontrolliert wird.

Unabhängig von einer Zertifizierung und Kennzeichnung glauben wir, dass die konsequente Integration der ESG-Kriterien in alle Anlageprozesse bei BNP Paribas Asset Management der neue Standard für unsere Branche werden wird.

Unabhängig von einer Zertifizierung und Kennzeichnung glauben wir, dass die konsequente Integration der ESG-Kriterien in alle Anlageprozesse bei BNP Paribas Asset Management der neue Standard für unsere Branche werden wird.


Weitere Artikel zum Thema nachhaltiges Investieren finden Sie hier.

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit bei BNP Paribas Asset Management finden Sie hier.

Entdecken Sie die nachhaltigen Anlagelösungen von BNP Paribas Asset Management und die nachhaltigen Fonds.


Alle hier geäußerten Ansichten sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, basieren auf den verfügbaren Informationen und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die einzelnen Portfoliomanagementteams können unterschiedliche Ansichten vertreten und für verschiedene Kunden unterschiedliche Anlageentscheidungen treffen.

Der Wert von Anlagen und ihrer Erträge können sowohl steigen als auch fallen und Anleger erhalten ihr Kapital möglicherweise nicht vollständig zurück.

Investitionen in Schwellenländern oder spezialisierten oder beschränkten Sektoren können aufgrund eines hohen Konzentrationsgrads, einer größeren Unsicherheit, weil weniger Informationen verfügbar sind, einer geringeren Liquidität oder einer größeren Empfindlichkeit gegenüber Änderungen der Marktbedingungen (soziale, politische und wirtschaftliche Bedingungen) wahrscheinlich einer überdurchschnittlichen Volatilität unterliegen.

Einige Schwellenländer bieten weniger Sicherheit als die meisten internationalen Industrieländer. Aus diesem Grund können Dienstleistungen für Portfoliotransaktionen, Liquidation und Konservierung im Namen von Fonds, die in Schwellenmärkten investiert sind, mit einem höheren Risiko verbunden sein.


In Verbindung stehende Artikel

Weekly insights, straight to your inbox

A round-up of this week's key economic and market trends, and insights on what to expect going forward.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein
Please check the boxes below to subscribe