Negativ rentiertes Kapitalvolumen steigt, deutsche Renditekurve unter Null

Post with image

In der ersten Augustwoche erlebten die globalen Anleihenmärkte einen deutlichen Aufschwung, der die Renditen in den Industrieländern auf ein nie dagewesenes Niveau drückte. Das Volumen der weltweit negativ verzinslichen Schulden ist inzwischen auf über 15 Billion USD gestiegen. Die 30-jährigen deutschen Bundesanleihen legten kräftig zu, sodass die Renditen erstmals über den gesamten Kurvenverlauf bei unter 0% lagen.

·  Längeres Ende der japanischen Kurve weiterhin positiv

·  US-Zinskurve liegt durchgehend im grünen Bereich

·  Zu den Sorgen der Anleger zählen die Wachstumsaussichten sowie Inflation/Deflation


Die Rally, die vermutlich durch die Verschärfung der Handelsspannungen zwischen China und US-Präsident Trump am 1. August 2019 ausgelöst wurde, spiegelt die Besorgnis der Anleger über den Desinflationsdruck, geopolitische Ängste und die Wahrnehmung wider. Es zeigt die Befürchtung, dass Europa in einen ähnlich strukturellen Wirtschaftsabschwung gerät wie Japan.

Die folgende Abbildung zeigt den Wert des Bloomberg Barclays Global Aggregate Negative Yielding Debt Index in Milliarden US-Dollar.

Abbildung 1: Volumen der negativ rentierenden Schuldtitel im globalen Schuldenindex mit mehreren Sektoren steigt (wieder) kräftig an

Quelle: BNP Paribas Asset Management, Bloomberg; Stand: 08.08.2019

Abbildung 2 zeigt die Renditekurven deutscher, japanischer und US-amerikanischer Staatsanleihen zum Geschäftsschluss am 8. August 2019. Lediglich US-Staatsanleihen bieten den Anlegern weiterhin positive Renditen, obwohl sie schnell sinken. Diese Woche fiel die Rendite der 30-jährigen US-Staatsanleihe auf 2,20% und näherte sich damit dem historischen Tiefstand von 2,09%, der Mitte 2016 nach dem britischen Referendum über den Brexit festgelegt worden war. Dieser Rückgang spiegelt den Pessimismus der Anleger hinsichtlich der Aussichten für das Wirtschaftswachstum und die Deflationssorgen wider.

Abbildung 2: Die Renditen deutscher Staatsanleihen fielen erstmals auf breiter Front unter 0%; 10-jährige plus japanische Renditen sind kaum positiv; Die US-Renditen sind über die gesamte Kurve positiv


Quelle: BNP Paribas Asset Management, Bloomberg; Stand: 08.08.2019


Weitere Artikel zum Thema „Renten“ finden Sie hier

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email adress will not be published. Required fields are marked*