BNP AM

Der offizielle Blog von BNP Paribas Asset Management

Pierre Moulin
2 Autoren · Anlagestrategien, Märkte
06/06/2022 · 1 Minuten Lesezeit

Talking Heads – Die Nachhaltigkeitsvorschriften in den Griff bekommen

Die rasante Zunahme nachhaltiger Anlagen in den letzten Jahrzehnten hat den Bedarf an Transparenz deutlich verstärkt, da immer mehr Anleger wissen wollen, wo und wie nachhaltig ihr Geld angelegt ist. MiFID II und andere Vorschriften haben für einen stärkeren Fokus auf Nachhaltigkeit gesorgt, um den Informationsfluss von Emittenten, Vertreibern und Vermögensverwaltern zu verbessern.   

In diesem Talking Heads Podcast diskutiert Pierre Moulin, Global Head of Products and Strategic Marketing, mit Daniel Morris, Chief Market Strategist, über die bevorstehende „positive Revolution der Art und Weise, auf die Anlageprodukte vertrieben werden“. Sie berichten über die Entwicklung, die es Anlegern ermöglichen soll, ihre Präferenzen in Bezug auf Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) zum Ausdruck zu bringen und entsprechende Anlageprodukte zu verlangen. Die einschlägigen Vorschriften zielen darauf ab, die Kapitalallokation für nachhaltige Finanzierungen zu erhöhen und Greenwashing-Risiken anzugehen.

Sie können Talking Heads auch auf YouTube hören und abonnieren.

Talking Heads liefert Ihnen aufschlussreiche Einblicke in Themen, die für Sie wirklich wichtig sind, einschließlich Analysen des Weltgeschehens und der Märkte unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und weitere interessante Gespräche mit Anlageexperten.

Disclaimer

Alle hier geäußerten Ansichten sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, basieren auf den verfügbaren Informationen und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die einzelnen Portfoliomanagementteams können unterschiedliche Ansichten vertreten und für verschiedene Kunden unterschiedliche Anlageentscheidungen treffen. Die in diesem Podcast zum Ausdruck gebrachten Ansichten dürfen keinesfalls als Anlageberatung betrachtet werden.

Der Wert von Anlagen und ihrer Erträge können sowohl steigen als auch fallen und Anleger erhalten ihr Kapital möglicherweise nicht vollständig zurück. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

Investitionen in Schwellenländern oder spezialisierten oder beschränkten Sektoren können aufgrund eines hohen Konzentrationsgrads, einer größeren Unsicherheit, weil weniger Informationen verfügbar sind, einer geringeren Liquidität oder einer größeren Empfindlichkeit gegenüber Änderungen der Marktbedingungen (soziale, politische und wirtschaftliche Bedingungen) wahrscheinlich einer überdurchschnittlichen Volatilität unterliegen.

Einige Schwellenländer bieten weniger Sicherheit als die meisten internationalen Industrieländer. Aus diesem Grund können Dienstleistungen für Portfoliotransaktionen, Liquidation und Verwahrung im Namen von Fonds, die in Schwellenmärkten investiert sind, mit einem höheren Risiko verbunden sein.

In Verbindung stehende Artikel

Weekly insights, straight to your inbox

A round-up of this week's key economic and market trends, and insights on what to expect going forward.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein
Please check the boxes below to subscribe